Waldorfkindergarten Bochum Langendreer

Maifest und Tag der offenen Tür


Steinmetz und Zauberer faszinierten die Kinder im WaKiBoLa … (Artikel im Stadtspiegel vom 09.06.2010)

Eine bunte Vielfalt lud am traditionellen Maifest und dem Tag der offenen Tür des Familienzentrums WaKiBoLa im Waldorfkindergarten zum Verweilen ein. Das schöne Wetter lockte viele Familien an, die das Programm und den Tag sichtlich genossen.

„Einige Eltern nutzten an diesem Tag direkt die Möglichkeit ihr Kind in unserer Einrichtung anzumelden, sagte Frau Kronshage, Leiterin der Einrichtung. Der Steinmetz Rene Schuster zeigte seine Arbeit vor Ort und die Kinder konnten hautnah miterleben, wie aus einem Stein ein Frosch wachsen kann. Viele weitere Tiere aus Stein konnten erworben werden. Da gab es sogar Kraken und einen Otter, den viele Kinderhände gerne streichelten. Die Eltern waren ebenfalls begeistert und stellten Fragen zu Material und Technik. Unschlagbar war dieses Jahr wieder der Zauberer. Er wanderte diesmal auf dem Gelände herum und die Kinder folgten ihm magnetisch. Die Tricks waren zum Greifen nah und es konnte gar nicht genug davon geben.

Entlang des Weges hatten einige Kooperationspartner ihre Stände aufgebaut. „Uns war es wichtig unsere Netzwerkarbeit im Umfeld deutlich zu machen, denn die Anliegen der Familien sind sehr vielseitig und die Lebenslagen sehr individuell, so dass Beratung und Unterstützung schon vor der Geburt bis ins Erwachsenenalter erfolgen muss“, sagte Frau Kronshage.

Der Therapieverein der angrenzenden Rudolf Steiner Schule war mit einem Sinnesparcour vertreten, den zum Schluss auch einige Eltern gerne nutzen, denn er endete mit einer wohltuenden Fußmassage mit duftenden ätherischen Ölen. Es sollte spürbar werden, wie die Arbeit des Therapievereins sich unter anderem gestalten kann.

Vertreter der Schule stimmten während der ganzen Zeit begleitet von einer Gitarre Lieder zum Mai an und sorgten mit für eine gute Stimmung. Das freie Bildungswerk und die Stadtbücherei Bochum Langendreer stellten ihre Arbeit dar und trugen zu einem regen Austausch bei, wie auch die Erziehungsberatungsstelle der Stadt Bochum und der Hort der RSS, der auch seine Türen öffnete.

Die Flohmarktstände und der Stand des Bazarkreises des Kindergartens rundeten das Angebot ab. Alle waren begeistert von dem Fest und nutzten die Gelegenheit zur Information, zum Gespräch, für das ein oder andere Schnäppchen und zum einfach in der Sonne sitzen. Weitere Veranstaltungen und Informationen unter www.wakibola.de .

WAZ_Maifest

Stadtspiegel_Maifest

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Archive