Waldorfkindergarten Bochum Langendreer

Stillgruppe Bochum

Familienzentrum WaKiBoLa erweitert sein Angebot (Artikel in der WAZ vom 25.02.2010)

Ab dem 2. März bietet das Familienzentrum WaKiBoLa neben seinen schon bestehenden Angeboten zu Hilfestellungen und Informationen in der Kindheit zusätzlich eine Stillgruppe in seinen Räumlichkeiten an.

Die Bochumer Stillgruppe möchte möglichst vielen Frauen in verschiedenen Lebenssituationen des Mutterwerdens und -seins eine Begleitung und ein Miteinander anbieten. Unterschied- lichste Themen aus den Bereichen Schwangerschaft, Geburt, Stillen und Familie werden dabei besprochen und stillrelevante Themen vorbereitet. Priorität haben auf jeden Fall aktuelle Fragen und Probleme der anwesenden Frauen. Sie können in der Gruppe Erfahrungen austauschen, sich gegenseitig ermutigen und Kontakt mit der Beraterin aufnehmen.

In der Stillgruppe besteht zudem die kostenlose Möglichkeit zum Ausleihen von Büchern, Tragehilfen und Stillhilfen. Eine Anmeldung ist nicht nötig und auch eine regelmäßige Teilnahme ist kein Muss, wäre jedoch schön. Die Frauen sollen dies ganz nach ihren Bedürfnissen entscheiden können. Größere Geschwister können selbstverständlich mitgebracht werden, wie auch stillinteressierte Väter und Freundinnen. Geleitet wird die Gruppe von Sandra Weinzettel, sie ist Sozialpädagogin und Stillberaterin. Bei jedem Treffen wird ein freiwilliger Beitrag von 3,-€ für die Finanzierung von Material und Getränken eingesammelt. Jede Beratung, egal ob persönlich oder telefonisch ist kostenlos. Die Stillgruppe trifft sich jeden ersten Dienstag im Monat in der Zeit von 16:00 – 18:00 Uhr im Familienzentrum WaKiBoLa , Waldorf- kindergarten Bochum-Langendreer, Hauptstr. 238.

Das Familienzentrum freut sich, dieses zusätzliche Angebot für die Vernetzung des Sozial- raumes Langendreer zur Verfügung stellen zu können. Bei Fragen zur Stillgruppe wenden Sie sich direkt an die Kursleiterin Frau Weinzettel unter 0231/5304390 oder an das Familienzentrum.

Stadtspiegel_Stillgruppe

WAZ_Stillgruppe

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Archive