Waldorfkindergarten Bochum Langendreer

Verzaubert am Tag der offenen Tür – 1 Jahr Familienzentrum

Logo-Familienzentrum-3x3(Artikel in der WAZ vom 21. Mai 2009)

Einen regen Andrang fand der Tag der offenen Tür im Familienzentrum WaKiBoLa im Waldorfkindergarten. Frau Temme vom Jugendamt der Stadt Bochum und Herr Stranz von der Vereinigung der Waldorfkindergärten sagten lobende Worte zur Eröffnung des Festes und dem ersten Jahr der Einrichtung als zertifiziertes Familienzentrum.

„Viele Familien kamen, um sich ein Bild von der Einrichtung zu machen, und manche nutzten auch die Gelegenheit ihr Kind direkt anzumelden“, sagte Frau Kronshage, Leiterin der Einrichtung. Die Kooperationspartner vor Ort beantworteten Fragen und gaben Informationen zu ihren Aufgabenfeldern. Die Stadtbücherei Langendreer war dabei genauso vertreten wie die Logopädiepraxis König, die Erziehungsberatungsstelle, das Schulkinderhaus und der Kinder- und Jugendarzt Dr. Dönig. Die Kooperationspartner der angrenzenden Rudolf Steiner Schule und einige Eltern stimmten frohen Mutes ein Liedchen an und begleiteten das Fest mit vielen Frühlingsliedern und Gitarrenmusik. Ein reges Treiben lud zusätzlich zum Verweilen ein. Damit die Eltern die Zeit fanden sich zu informieren, gab es ein reichhaltiges Kinderprogramm. Das Ponyreiten und der Zauberer waren dabei die Hauptattraktionen. Strahlende Kindergesichter waren überall zusehen, dabei hat der Zauberer nicht nur die Kinder verzaubert. „Wir freuen uns, dass das Fest so gelungen ist und viele Familien diesen Tag nutzten, um uns kennen zu lernen“, sagte Frau Kronshage. Eine kleine Ausstellung gab einen Einblick in die Qualität der Arbeit und das Konzept des Familienzentrums und des Waldorfkindergartens. Eine Führung durch das Haus zeigte neben den vier liebevoll gestalteten Gruppenräumen noch einen Schlaf- und Mehrzweckraum, einen Spielgruppenraum, einen Bewegungsraum und die Arbeitsräume der Erzieher für Teambesprechungen und die Verwaltung.

Ein Fest mit einer sehr familiären Atmosphäre ging zu Ende. Ein Ziel des WaKiBoLa, dass ein Zuhause für alle Nationalitäten, Konfessionen und sozialen Schichten sein möchte.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Archive